Weitere Spende aus dem Gewinnspartopf

Scheckübergabe im Weinberg

Gebhard Nanz und Margarethe Strauß vom Wein- und Obstbauverein nehmen den Scheck von den Volksbank-Kundenberaterinnen Marinela Domislic, Stephanie Ali, Gudrun Walter und von Azubi Alma Ukshini entgegen (von links). Foto: aia

Scheckübergabe im Weinberg

Geld zu überbringen macht immer Freude. Die Scheckübergabe im Weinberg des Wein- und Obstbauvereins Gablenberg (WOVG) war für die Mitarbeiterinnen der Gablenberger Volksbank-Filiale aber ein besonderes Vergnügen. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen, mit Blick auf herbstliche Weinreben, konnten sie den Betrag von 500 Euro symbolisch aushändigen. Es war schon zum wiederholten Mal, dass der Wein- und Obstbauverein aus dem Gewinnspar-Topf der Volksbank bedacht wurde. Brauchen kann er das Geld allemal: Nach dem Erneuern der Zufahrt und dem Einbau eines neuen Tores steht nun der Innenausbau des Vereinshauses an. In der Vergangenheit haben die Mitglieder immer wieder die gespendete Summe durch ihre Eigenleistungen vervielfacht – das wird dieses Mal nicht anders sein.

weiterlesen Weitere Spende aus dem Gewinnspartopf

Sanierungsgebiet Gablenberg

Sanierungsgebiet Gablenberg

Sanierungsgebiet Gablenberg

Stadtteilmanager kommt später

Beim Sanierungsgebiet Gablenberg ist langer Atem gefragt: Das wurde den Mitgliedern der Begleitgruppe bei ihrem zweiten Treffen klar. Vor allem bei der von allen herbeigesehnten Umgestaltung der Gablenberger Hauptstraße muss man wohl eher in Jahrzehnten als in Jahren denken. Der Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins Gablenberg, Peter Metzler, hofft sehr, dass dieser Prozess nicht noch dadurch verlängert wird, dass längst untersuchte Dinge noch einmal von vorne durchgekaut werden. So liegt eine Untersuchung aus den 80er-Jahren vor, in der schon heute wieder aktuelle Visionen für den Straßenraum auftauchen. Allerdings zeigte sich damals, wie eingeschränkt die Möglichkeiten, zum Beispiel für Baumpflanzungen, aufgrund der Leitungen im Untergrund sind. Hier sollte man keine falschen Hoffnungen wecken, sondern auf die erhobenen Fakten aufbauen, findet Metzler. Wichtig wäre ihm als HGV-Vorsitzendem zudem, dass möglichst frühzeitig Parkplätze in Tiefgaragen geschaffen werden: Darin sieht er einen zentralen Punkt, um Handel und Gewerbe zu fördern, was eines der erklärten Ziele des Sanierungsgebietes ist.

weiterlesen Sanierungsgebiet Gablenberg

Karina Sulerova übernimmt das Café MuseO

Karina Sulerova übernimmt das Café MuseO

Karina Sulerova übernimmt das Café MuseO

Ein Frauentrio bringt frischen Wind

Ab dem 13. November übernimmt Karina Sulerova die Regie im Café MuseO. Sie löst Micheal Helmstädter auf dessen Wunsch ab; sein letzter Öffnungstag ist am verkaufsoffenen Sonntag, 9. November 2014. Danach bleibt das Café für die Übergabemodalitäten drei Tage lang geschlossen. Aber schon am Donnerstag, 13. November 2014 geht es mit frischem Wind weiter, künftig ohne Ruhetag: „Wir haben sieben Tage die Woche geöffnet, immer von elf bis 23 Uhr“, sagt die neue Chefin.

weiterlesen Karina Sulerova übernimmt das Café MuseO

Martini in Gablenberg und Ostheim am 8. und 9. November 2014

Der französische Markt bietet jede Menge Leckereien.

Der französische Markt bietet jede Menge Leckereien.

Offene Geschäfte, Martinimarkt, französischer Markt und Flohmarkt

Programm in Gablenberg

Öffnungszeiten
Die Geschäfte haben am Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet.
Martinimarkt: am Sonntag von 11 bis 18 Uhr
französischer Markt auf dem Schulhof der GWRS Gablenberg, Pflasteräckerstraße: bereits am Samstag von 11 bis 18 Uhr geöffnet, ebenso am Sonntag von 11bis 18 Uhr.

VfB-Maskottchen „Fritzle“ eröffnet am Sonntag um 11 Uhr den Martinimarkt auf dem Schulhof in der Pflasteräckerstraße. Im Anschluss macht sich Fritzle auf den Weg durch die Gablenberger Hauptstraße bis zum Schmalzmarkt.

weiterlesen Martini in Gablenberg und Ostheim am 8. und 9. November 2014

Gärtnerei Krämer hat umgebaut und renoviert

Hauptsache Blumen! Georg Krämer (links) mit dem Architekt und seiner Mutter im neuen Geschäft. Foto: aia

Hauptsache Blumen! Georg Krämer (links) mit dem Architekt und seiner Mutter im neuen Geschäft. Foto: aia

Blumen ins rechte Licht gerückt

Eigentlich hat es den Kunden Spaß gemacht, im Gewächshaus einzukaufen: Das sei ein bisschen wie im Dorfladen gewesen, sagt Georg Krämer. Er ist trotzdem heilfroh, dass der Umbau nach sechs Wochen vorbei und sein frisch renoviertes Ladengeschäft wieder geöffnet ist. Das Verkaufsgebäude der Gärtnerei an der Gablenberger Hauptstraße wurde 1989, damals noch für den Obst- und Gemüseverkauf, erbaut. Jetzt sei es Zeit für eine Frischekur gewesen, sagt der Chef, und die fiel umfassend aus. Die Holzverschalungen von Wänden und Decke wurden ausgebaut, so dass der Raum an Höhe gewonnen hat und mit seinem jetzt weißen Anstrich viel luftiger wirkt. Die komplett neue Beleuchtung mit LEDs ist nicht nur ausgesprochen angenehm, sondern spart auch Strom. Im rechten Teil des Ladens haben Krämers einen bisherigen Lagerraum dazu genommen und so die Fläche erweitert. Regale, Tische und Theke sind neu und aus einem Guss; die alte Kirchenbank aus der Petruskirche hat allerdings wieder einen Ehrenplatz bekommen.

weiterlesen Gärtnerei Krämer hat umgebaut und renoviert

Herbstdekoration des HGV Gablenberg

Die Rentiere kommen wieder

Schon im vergangenen Jahr hatte die Gablenberger Hauptstraße im Herbst Besuch aus Skandinavien: Rentiere aus dem hohen Norden begrüßten Passanten und Kunden vor den Mitgliedsgeschäfte des Handels- und Gewerbevereins. Den Tieren hat es offenbar gut gefallen im Stuttgarter Osten, jedenfalls kommen sie dieses Jahr zurück und werden von den HGV-Mitgliedern zunächst mit herbstlichen Accessoires geschmückt – bevor sie sich später in Weihnachtsboten verwandeln.

Colyn Heinze hat sein FSJ begonnen

Colyn Heinze hat sein FSJ begonnen

Colyn Heinze hat sein FSJ begonnen

Die Lange Ost Nacht kann kommen

Colyn Heinze ist bei der Stadtverwaltung Stuttgart für die Lange Ost Nacht 2015 zuständig. Der 18-Jährige hat im Juni sein Abitur am Wilhelmsgymnasium in Degerloch abgeschlossen und absolviert seit dem 1. September 2014 ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Stadt Stuttgart. Er interessiert sich generell für Politik und denkt daran, Public Management an der Hochschule in Ludwigsburg zu studieren. Da bot es sich an, zunächst mal in den praktischen Alltag in der Stadtverwaltung reinzuschnuppern, sagt er. Die Arbeit findet er abwechslungsreich und vielseitig: „Es ist immer irgendwas los, man lernt viele Leute kennen“. Im Stuttgarter Osten wohnt Colyn Heinzes Schwester mit ihrem Mann und drei Kindern – schon deshalb ist er dem Stadtbezirk besonders verbunden und freut sich darauf, die Lange Ost Nacht zu organisieren.

HGV sucht Weihnachtsbaum

HGV sucht Weihnachtsbaum

HGV sucht Weihnachtsbaum

Weihnachten rückt näher

Auch in diesem Jahr soll wieder ein schöner, großer Weihnachtsbaum vor dem Alten Schulhaus in der Gablenberger Hauptstraße, gegenüber dem Schmalzmarkt, aufgestellt und dekoriert werden. Bevor dafür ein Nadelgewächs aus dem Wald geholt wird, fragt der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg wie immer: Wer hat eine zu groß gewordene Tanne oder Fichte im Garten und möchte sie als Weihnachtsbaum spenden? Der Baum sollte gut von der Straße oder einer Zufahrt aus erreichbar sein. Das Fällen und Abtransportieren übernimmt der HGV.

Wer Interesse hat, einen Baum zu spenden, wendet sich über die Telefon- und Faxnummer +49 (0) 711 / 483060 an den Handels- und Gewerbeverein Gablenberg.

Villa Berg: Hörbild und neues Buch

Text & Extra im Café MuseO

Text & Extra im Café MuseO

Text & Extra im Café MuseO

Das Schicksal der Villa Berg ist in aller Munde. Von der historischen und humorigen Seite nähert sich die neue Folge von „Text & Extra“ dem brisanten Thema – am Freitag, 21. November 2014 im MUSE-O.
Die Stuttgarter Kabarettgruppe Mustermann und die Motzlöffel – der Historiker Ulrich Gohl und seine beiden Mitstreiter Martin Ehmann und Ulrich Heinz – haben eine ganze Reihe von ernsten und heiteren Texten entdeckt, die sich mit der Geschichte des königlichen Schlosses Villa Berg befassen. Diese haben sie in einer szenischen Lesung zu einem „Hörbild“ zusammengestellt, das sie als neue Folge in der Reihe „Text & Extra“ zu Gehör bringen. Diese entsteht ja in Zusammenarbeit von MUSE-O und der Ostend-Buchhandlung.

weiterlesen Villa Berg: Hörbild und neues Buch

Neue Ausstellung: Vernissage am 29. November 2014

1942 wurden die Glocken von Herz Jesu zur Einschmelzung abgeholt.

1942 wurden die Glocken von Herz Jesu zur Einschmelzung abgeholt.

Glocken tönen im MUSE-O

Wir hören sie täglich, ja stündlich – und machen uns doch oft kaum Gedanken über sie: die Glocken. Der Historiker Dr. Elmar Blessing hat all die Glocken des Stuttgarter Osten untersucht und stellt sie in einer Ausstellung und in einem Buch vor. Eröffnung der Schau ist am Samstag,  29. November 2014 um 15 Uhr.

weiterlesen Neue Ausstellung: Vernissage am 29. November 2014