Atelier Tamara eröffnet neues Studio

Annett Thill (links) und Tamara Hannemann haben jede Menge Utensilien für die Babyfotografie.    Foto: aia

Annett Thill (links) und Tamara Hannemann haben jede Menge Utensilien für die Babyfotografie. Foto: aia

Babys schönstes Bild

Für ein schönes Porträtfoto ist ganz wichtig, dass sich der oder die Fotografierte wohlfühlt und entspannt ist. Annett Thill hat im Atelier Tamara in der Gablenberger Hauptstraße ein zusätzliches, kleines Studio eröffnet, in dem sie besonders auf die Bedürfnisse von Babys und Kleinkindern eingeht. Denn diese bilden einen Schwerpunkt ihrer Arbeit – und gerade bei ihnen müssen die Rahmenbedingungen perfekt sein, damit das Foto gelingt.

weiterlesen Atelier Tamara eröffnet neues Studio

Einzelhandel startet „Ausbilderversprechen“

Naturgut ist erster Unterzeichner

Das „Ausbilderversprechen“, eine gemeinsame Initiative des baden-württembergischen IHK-Tags und des Handelsverbandes, steht für hohe Qualität in der Ausbildung. Als erster Betrieb in Baden-Württemberg hat der Bio-Supermarkt-Betreiber Naturgut das Versprechen unterschrieben.

Mit dieser Selbstverpflichtung können sich Geschäfte und engagierte Ausbildungsbetriebe als vorbildliche Ausbilder und Arbeitgeber positionieren. Sie verpflichten sich mit dem Ausbilderversprechen in zehn konkreten Punkten zu einem fairen Umgang mit den Azubis und zur optimalen Förderung der Jugendlichen. Die Punkte sind auf einer Urkunde formuliert, die der Betrieb unterschreibt und sichtbar aushängt. Zusätzlich vergeben die Initiatoren Aufkleber zum Anbringen im Geschäft, sodass die Kunden sehen können, dass hier gute Ausbildung Ehrensache ist.

weiterlesen Einzelhandel startet „Ausbilderversprechen“

10 Jahre Gablenberger Fahrradwerkstatt

Foto: Im Hinterhof wurde schon manches Rad wieder flott gemacht.     Foto: aia

Foto: Im Hinterhof wurde schon manches Rad wieder flott gemacht. Foto: aia

Ein Lob der Reparatur

„Da quietscht was, mein Rad ist am Berg so bockig“: Darum dreht sich das von Jean-Jacques Sempé  geschriebene und illustrierte Buch „Das Geheimnis des Fahrradhändlers“.
Die Gablenberger Fahrradschrauber sind keine Händler und verkaufen auch nichts, sondern sind ehrenamtlich tätig, geben Hilfe zur Selbsthilfe – Selbermachen steht im Vordergrund. Wie kam es dazu?
Der letzte Fahrradhändler in Gablenberg, Herr Schäfer, der auch die Motorräder der Stuttgarter Raureiterstaffel wartete, schloss sein Geschäft im Jahre 1996. Danach war Gablenberg lange Zeit radtechnisch verwaist. Dies brachte Herrn Mommsen, Herrn Schäfer und Herrn Jakob auf die Idee, im Stadtteil eine  Radwerkstatt aufzubauen: ehrenamtlich und rein auf Spendenbasis für die laufenden Kosten.

weiterlesen 10 Jahre Gablenberger Fahrradwerkstatt

Vernissage im MUSE-O am 10. Mai 2015

Küenle-Elektromotoren, 1933. Slg. Küenle

Küenle-Elektromotoren, 1933. Slg. Küenle

Einmal Industrialisierung und zurück

Wer schon mal bei einer größeren Renovierung angepackt hat, hatte wahrscheinlich eine „Flex“ in der Hand. Zumindest dem Namen nach kennt jeder den legendären Winkelschleifer, mit dem sich vieles einfach „wegflexen“ lässt. Aber wer weiß schon, dass dieses Werkzeug im Stuttgarter Osten erfunden wurde? Es war ein Produkt der Firma Ackermann und Schmitt, die zunächst in der Hackstraße und nach dem Zweiten Weltkrieg im Kanonenweg ihren Sitz hatte.
Ein Exemplar einer ganz frühen Flex aus den 1950er-Jahren ist in der neuen Ausstellung im MUSE-O, „Made in Stuttgart-Ost“, die am 10. Mai eröffnet wird, zu sehen. Und das ist nur eines von vielen Exponaten, Fotos und „Wahnsinnsgeschichten“, auf die Ausstellungsmacher Ulrich Gohl und das Rechercheteam zu Recht stolz sind.

weiterlesen Vernissage im MUSE-O am 10. Mai 2015

Lange Ost Nacht am 25. Juli 2015

Programm steht weitgehend

Viele wollen mitmachen bei der Langen Ost Nacht – sowohl im Bereich Kultur als auch bei den Straßenständen ist Coyn Heinze, der das große Fest im Osten koordiniert, mit den Anmeldungen zufrieden. Er macht sich jetzt an den Feinschliff des Programms, von dem an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten werden soll. Nur das: Als bewährte und beliebte Stimmungsmacher sind unter anderem wieder die Bands SoulBeAround und Payday dabei ­– neben vielen anderen bunten und auch bewegten Künstlerinnen und Künstlern aus dem Osten.

Infos: Colyn Heinze, Landeshauptstadt Stuttgart, Telefon +49 (0) 711 /  216 60245 oder E-Mail colyn.heinze@stuttgart.de.

Gablenberger Hauptstraße verschönern

Giraffen gestalten

Die ersten Rohlinge sind schon bestellt und die ersten Kreativen, die sie gestalten möchten, haben sich auch schon gemeldet. Die mehr als zwei Meter hohen Tierfiguren sollen einmal die Gablenberger Hauptstraße schmücken – aber erst, wenn sie individuell gestaltet und bemalt wurden. Die Mitglieder des Handels- und Gewerbevereins Gablenberg finanzieren die weißen Kunststoffgiraffen und stellen sie zur Verfügung. Gesucht sind aber Sponsoren, die Patenschaften für die Gestaltung übernehmen, sodass zum Beispiel Künstler ein kleines Honorar bekommen oder Projekte finanziert werden können. Weiterhin können sich kreative Menschen oder Gruppen melden, die eines der Tiere gestalten möchten.

Wer Interesse hat, wendet sich an den HGV Gablenberg, Jürgen Wegst, im Bettengeschäft Wegst in der Gablenberger Hauptstraße 41, HGV-Telefon/Fax +49 (0) 711 / 483060 oder E-Mail bettenwegst@nexgo.de.    aia

Gablenberg 33 hat eröffnet

Drei Themenabende im Mai 2015

Das Büro des Stadtteilmanagements in Gablenberg hat einen Namen und es hat auch eröffnet: „Gablenberg 33“ hat am 17. April zusammen mit der Bürgermeister Matthias Hahn, Bezirksvorsteherin Tatjana Strohmaier und vielen Bürgern seine Türen weit geöffnet und das Projekt Soziale Stadt Gablenberg vorgestellt. Mit dabei waren viele aktive Menschen aus dem Stadtteil, die auch das Programm gestalteten.
Wer die „Soziale Stadt“ mitgestalten will, kann sich zunächst bei den Themenabenden informieren und einbringen. Im Mai finden drei solcher Abende statt:

Themenabende

  • Mittwoch, 6. Mai: Nachbarschaft, Stadtteilleben und –image
  • Mittwoch, 13. Mai: Versorgung, Arbeit und lokale Ökonomie
  • Dienstag, 19. Mai: Mobilität, Verkehr und öffentlicher Raum.

Die Themenabende beginnen jeweils um 19 Uhr.
Zwei weitere zu „Bildung, Betreuung und Gesundheit“ und „Wohnen, Modernisierung und Sanierung“ sind im Juni angesetzt.
Sprechzeiten:
Reguläre Sprechzeiten im Büro sind mittwochs von 9.30 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 16 bis 19 Uhr.
Stadtteilbüro Gablenberg 33, Gablenberger Hauptstrasse 33, Telefon zu den Sprechzeiten +49 (0) 711 / 50872040, sonst unter +49 (0) 711 / 62009360.
E-Mail: soziale-stadt-gablenberg@weeberpartner.de.

Reformhaus Bader schließt

Schlussstrich nach sieben Jahren

Vor sieben Jahren hat Edeltraud Bader das Reformhaus in der Gablenberger Hauptstraße 83 übernommen, das damals vor der Schließung stand. Jetzt gibt die Apothekerin, die ein Stück weiter oben mit der Schwaben-Apotheke ihr eigentliches Geschäft betreibt, selbst auf. Das Reformhaus schließt zum 31. Mai, bis dahin ist Ausverkauf.
Edeltraud Bader ist vor sieben Jahren in die Bresche gesprungen, weil sie den Verlust des Reformhauses bedauert hätte. Die vorige Inhaberin übernahm sie als Mitarbeiterin. Aber das Geschäft habe sich einfach nicht getragen, sagt sie. Zudem sei es ausgesprochen schwierig, Mitarbeiter zu finden: „Es gibt sehr wenig Fachkräfte in der Branche“, so Bader, die teilweise ihre Leute aus der Apotheke im Reformhaus einsetzte. Die wirtschaftliche Situation wurde durch die Baustelle fürs neue Gemeindezentrum direkt vor der Tür des Reformhauses verschärft – halten und parken vor dem Geschäft ist seit Monaten nicht möglich, „und das geht noch eineinhalb Jahre so weiter“, sagt die Apothekerin. Sie bedauert die Schließung, denn das Geschäft samt seinem Sortiment ist ihr ans Herz gewachsen. Einige Artikel wie bestimmte Kosmetika und Säfte wird sie künftig in der Apotheke anbieten.

Maimarkt und offene Geschäfte 2015

Auf den Kinderkarussells geht’s rund.

Auf den Kinderkarussells geht’s rund.

Am Sonntag, 27. April ist Maimarkt im Stuttgarter Osten – wie immer kombiniert mit offenen Geschäften und vielen Aktionen drinnen und draußen. Auf dem Schulhof der GWRS Gablenberg in der Pflasteräckerstraße ist dieses Jahr sogar zwei Tage lang Betrieb: Der französische Markt und die Aktionen sind hier schon ab Samstag, 11 Uhr aufgebaut. In unserer Übersicht sehen Sie, wo was geboten ist.

weiterlesen Maimarkt und offene Geschäfte 2015

Stadtteilmanagement lädt ein

Gablenberg 33 am Start

Das Stadtteilbüro in der Gablenberger Hauptstraße 33 öffnet am Freitag, 17. April seine Tür für die Öffentlichkeit. Baubürgermeister Matthias Hahn und Bezirksvorsteherin Tatjana Strohmeier leiten den Tag der offenen Tür um 14 Uhr mit einer Begrüßung ein. Danach haben die Stadtteilmanager vom beauftragten Stadtplanungs- und Sozialforschungsinstitut Weeber+Partner ein buntes Rahmenprogramm bis 20 Uhr zusammengestellt – unter anderem mit Kinderschminken und musikalischen Beiträgen der Grund- und Werkrealschule Gablenberg. Natürlich informieren die Stadtteilmanager auch ausführlich über das Projekt „Soziale Stadt Gablenberg“. Gegen 18.30 Uhr liest die Stuttgarter Buchautorin Christine Lehmann Auszüge aus ihren Stuttgart-Ost-Krimis vor. Für Verpflegung ist gesorgt.
Das Stadtteilbüro Gablenberg 33 dient als Anlaufstelle bei allen Fragen zur Stadtteilentwicklung und Bürgerbeteiligung in der „Sozialen Stadt Gablenberg“. Sprechzeiten sind mittwochs 9.30 bis 12.30 Uhr und donnerstags 16 bis 19 Uhr, die Telefonnummer ist 62009360. Eine Internetseite ist in Vorbereitung.